Die Arbeit mit Pferden…eine Lebenslange Reise des Lernens!

Von Stefan Ostiadal

Welchen Anspruch haben wir?

Das Training von Pferden – meine Leidenschaft seit fast 30 Jahren. Auch wenn ich mittlerweile sehr viele All-Around-Pferde im Unterricht habe, wird mein „Steckenpferd“ doch immer die Arbeit mit Jungpferden sein. Und auch nach fast 3 Jahrzehnten in diesem Job macht es mir noch immer täglich eine große Freude, Verbesserungen im Training und der Kommunikation mit den Pferden zu erleben. Dabei geht es mir nicht immer um Techniken und die Frage „Wie trainiert man was?“, sondern vielmehr um den Anspruch, den wir haben. Vor allem möchte ich…

 Mut machen
 Denkanstöße geben
 Werte vermitteln
 einen roten Faden aufzeigen
 Leidenschaft entfachen

Natürlich spielen Techniken und Systeme eine wichtige Rolle und man sollte diese stets genauer und auch kritisch betrachten. Denn nicht alles, was zu einem vermeintlichen Erfolg führt, sollten wir unreflektiert kopieren und den Tieren antun, die täglich die Leidenschaft in uns aufrechterhalten. Das geschieht sehr oft, weil man zum Beispiel eine bestimmte Methode irgendwo gesehen hat. Jedoch ist sich nicht jeder Ausbilder seiner Vorbildfunktion bewusst und so werden Techniken von Schülern bzw. Kunden oft bedingungslos nachgemacht, ohne sie zu hinterfragen.

Mehr im HORSEMAN April 2018

About the author

Related

JOIN THE DISCUSSION