Wenn das Fell juckt – Sommerekzem, Hautpilz, Parasitenbefall

Ursache & Behandlung

EIN LEI TUNG (das ist Chinesisch und heißt: Einleitung!) Die Haut ist das größte Organ des Pferdes, sie leitet Giftstoffe aus und ist in konstanter Verbindung mit der Außenwelt. Sie ist verantwortlich für die Thermoregulierung des Wasser- und Elektrolythaushaltes, des Eiweiß-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsels, der Aufnahme von Sauerstoff und der Abgabe von Kohlendioxid. Außerdem ist sie durch die Versorgung mit Sinneszellen in der Lage, durch die Unterscheidung von Kälte und Hitze, Juckreiz und Schmerz auf die Einflüsse der Umwelt zu reagieren. Die Aufnahme von Licht und Wärme dient zur genausten Regulation von Körpertemperatur und dem Fellwechsel. Ihre Rezeptoren lösen die Bildung von Hormonen aus. Wie beim Menschen wird Vitamin D beim Pferd durch das Sonnenlicht gebildet, es sei denn, die Tiere bekommen genügend Tageslicht. Das Eindecken verhindert diese natürliche Regulation des Körpers und die Aufnahme von Licht.

Es gibt etliche Erkrankungen der Haut, die größtenteils mit allergischen Reaktionen, bakterieller Besiedlung oder Parasitenbefall einhergehen. In der Praxis erleben wir häufig den einzelnen oder gemeinsamen Befall von Ektoparasiten wie Milben und Haarlingen, Bakterien, Hautpilz und Ekzem aus allergischen Gründen. Wie kann man das unterscheiden?

Mehr im HORSEMAN April 2018

About the author

Related

JOIN THE DISCUSSION