Hufschuhe – Nur Hufschutz oder auch Turnschuh?

Es ist noch gar nicht so lange her, da war eines klar: Ein gerittenes Pferd braucht Eisen! Mittlerweile ist man, wie bei so vielen Aspekten, die Pferde, ihr Training und ihre Gesundheit betreffen, allerdings um einiges weiter. Mal eben rundgeraspelt – das gibt es nur noch selten und Hufschmiede wie ausgebildet Hufbearbeiter der verschiedensten Ausbildungswege wissen um die Biomechanik im Huf und die Möglichkeiten, ein Pferd auch ohne Eisen richtig zu stellen. Ohne jeden Zweifel sind Hufe ein ganz markanter Punkt beim Pferd. Nicht ohne Grund der Leitsatz: Ohne Huf kein Pferd! Und daher gilt es, diesen zu schützen. Hufschuhe sind nichts neues – und doch wird immer wieder gern gefragt: „… hält der auch im Galopp?“ Prinzipiell muss also geklärt werden, ob er denn nun nur ein Hufschutz ist, der im Schritt funktioniert, oder auch ein Turnschuh, mit dem man Sport treiben kann? HORSEMAN sprach mit Hufschuhexpertin Kerstin Kabus (Balance im Pferd) über Möglichkeiten und Einsatzzwecke der verschieden Hufschuhe.

Hufschuhe erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und die Vielzahl an Modellen auf dem Markt wächst stetig. Für was oder wen sind sie geeignet? Kann jedes Pferd mit Hufschuhen laufen? Wie finde ich den richtigen Schuh? Zunächst einmal ist wichtig zu wissen, für welchen Zweck der Hufschuhe sein soll? Hier unterscheidet man zwischen einem Schuh für Kranken- oder Therapiezwecke und einem Hufschuh zum Reiten und Fahren.

Weiter lesen im HORSEMAN Juli 2018

 

About the author

Related

JOIN THE DISCUSSION