Angst im Sattel – Ein schlechter Begleiter

Angst ist gerade im Reitsport sehr präsent. Fast jeder kennt angsteinflößende Situationen beim Reiten oder beim Umgang mit dem Pferd. Ursache hierfür können ein negatives Ereignis, etwa Kontrollverlust im Gelände, ein Sturz, Verletzungen von Pferd und Reiter, abschätzende Kommentare oder eine unangenehme Situation sein, in der man keine Selbstwirksamkeit gespürt hat. Trotzdem wird kaum über das Thema gesprochen. Der Umgang mit den 600 kg schweren und archetypischen Tieren symbolisiert schon von jeher Kraft, Macht, Stärke und Selbstvertrauen. Denkt man mal an all die vielen Reitstandbilder in Städten, die Herrscher immer auf ihren Pferden abbilden. In solch einen Kontext passen Angst, Blockaden und Unsicherheit nicht.

Weiter lesen im HORSEMAN März 2019

 

About the author

JOIN THE DISCUSSION